Kooperationstipp_ 3

"WAS GESAGT WURDE, IST NICHT DAS, WAS GEHÖRT WIRD:"

Entfalte Dein Potenzial, entfache Deine Power und steigere Deine Performance mit unseren Kooperationstipps!

“Hast Du mich verstanden? Verstehst Du was ich meine? Wissen wir nun alle was zu tun ist? Ist das für alle verständlich?”

Viele Fragen von uns zielen darauf ab Sicherheit zu bekommen, dass uns unser Gegenüber verstanden hat. Bedauerlicherweise sind die meisten dieser Fragen nicht dazu geeignet wirklich zu prüfen, ob das was gesagt wurde auch das ist, was verstanden worden ist.

Unser Gehirn lässt uns eher das verstehen, was wir verstehen wollen, bzw. können wir aufgrund aktueller emotionaler Verfassung oft nicht wirklich aufnehmen, was unser Gegenüber sagen möchte. Hinzu kommt, dass die Person, die spricht, manchmal auch nicht in der emotionalen Lage ist ihre Nachricht so zu formulieren, dass ausgesprochen wird was gemeint ist.
Auch kommt es vor, dass wir nicht wirklich wissen was wir eigentlich gerade sagen wollen und dennoch reden.

Was also tun?

Um hier in eine effiziente Kommunikation zu kommen und gegenseitiges Verständnis zu schaffen, nutzen wir die Frage “Kannst Du mir bitte sagen, was Du eben von mir gehört hast?” oder “Können wir die gesagten und besprochenen Inhalte nochmals kurz zusammenfassen?” Diese Fragen sind offene Fragen. Sie aktivieren und geben allen die Möglichkeit nochmals zu prüfen, ob die Nachricht bei allen Beteiligten gleich angekommen ist.
Eine kleine Feinheit ist hier zu beachten. Da wir in unserer Kultur gewohnt sind Vorwürfe zu hören, kann es sein, dass unser Gegenüber eben diese Frage als Vorwurf aufnimmt. “Wieso soll ich das wiederholen? Meinst Du ich kann dir nicht zuhören?”, kann durchaus die Antwort sein.
Um das Risiko zu vermeiden, erwähnen wir noch dazu warum wir gerne hören würden, was von uns gehört wurde, nämlich Sicherheit sich so ausgedrückt zu haben, wie wir das beabsichtigt haben.

 

Das kann so lauten:

“Du, mir ist wichtig, dass ich Sicherheit habe mich so ausgedrückt zu haben wie ich es meine. Magst Du daher kurz wiedergeben was Du von mir gehört hast?”
Oder: Ich bin mir gerade unsicher, ob ich das richtig ausgedrückt habe. Magst Du kurz sagen was Du von mir gehört hast?”

Egal, ob das was dann wiedergegeben wird aus unserer Sicht “richtig” oder “falsch” ist, ist ein Danke angebracht, denn unser Gegenüber ist unserer Bitte nachgekommen.
Wenn also jemand durch die Wiedergabe klar macht, dass wir nicht verstanden wurden, können wir sagen: “Danke Dir, ich merke gerade ich möchte mich noch einmal anders ausdrücken”, und dann kann ein weiterer Versuch angegangen werden.

Ob im persönlichen Gespräch oder in Besprechungen, immer dann, wenn wir Menschen wirklich wissen, dass wir verstehen oder verstanden worden sind, ist das eine Einzahlung auf das Beziehungskonto. Es wird Oxytocin ausgeschüttet (das Bindungshormon), welches und gelassener und kooperativer werden lässt.

Daher empfehlen wir Dir diesen Tipp aus unserem (Berufs-)Alltag!

Nächstes offene Event

für Deine Kooperationskompetenz

Aktuelle Onlearnangebote

Kommentar verfassen

Scroll to Top